linker Rand
RadAmbulanz-Logo Facebook-Button aus Leder Post-it mit Hotline
wo und wann
werkstatt
Preise
Verkauf
Ersatzteile
 
 
 
 
Kontakt
Impressum

Ihre Stoppel sind bares Geld wert!

Der Verein EDINOST aus Bleiburg organisiert Recycling von Plastikstoppeln und unterstützt mit dem Erlös unheilbar kranke Kinder. Die vielen ehrenamtliche Mitarbeiter, Logistik-unternehmen und Sammelstellen sorgen dafür, dass die
EUR 260€ pro Tonne
Plastikstoppel zu 100% an die betroffenen Familien ausbezahlt werden.

Das sammeln wir:

Alle festen Plastik-Materialien. Die meisten Stoppel und Verschlüsse haben innen unten den Aufdruck PE oder PP oder auch HDPE. Sie dürfen nicht größer als 8 x 8 cm sein. Größere müssten zerkleinert in die Sammlung kommen. "Weiches" Plastik und Folien sind nicht geeignet. Ein Sammeljahr dauert jeweils von 1.9. bis 31.8.
Allein im vergangenen 7. Sammeljahr wurden über 147 Tonnen Stoppel im Wert von mehr als 44.000€ gesammelt! Vielen Dank!

Bis August 2018 unterstützen wir DIANA, HANNAH, LARA, MAŠA, NATALIJA, LEA, NICOLAS, SEBASTIAN und YANNICK. Die Kinder sind nicht
nur aus Österreich, die Hilfe ist unbegrenzt und grenzenlos. So ist z.B. MAŠA aus Slowenien und NATALIJA aus Serbien.
Die Recycling-Unternehmen ARA und MPI reciklaza schreddern die Stoppel zu Granulat in verschiedenen Körnungen, das wiederum von Hersteller-Firmen gekauft und zu Kübeln, Autoteilen, Spielplatzrutschen, etc. verarbeitet wird. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.
ARA Altstoff Recycling Austria Logo
MPI Recyklaza Logo
Stoppel-Geldtürme RadAmbulanzlogo mit Plastikverschluss

RadAmbulanz

Hernalser Hauptstraße 163
1170 Wien
T +43 1 23 63 082
F +43 1 23 63 082 – 9
E office@radambulanz.at
herbstlicher Hintergrund mit Bremsscheiben als Blätter